Sie sind hier:  >>> Abteilungen  >>> Turnen 

Turnen

 

Mail: Turnen

 

 

Dienstag, 11. Februar 2020
Jahreshauptversammlung und Neuwahlen der Vorstandschaft

Zweite Vorsitzende Sabine Willisch hielt stellvertretend für Abteilungsleiterin Jutta Wackerbauer gleich zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung einen kurzen Rückblick auf das erfolgreiche Jahr der Turnabteilung.

Alle Spartenleiter konnten von einem sehr aktiven Vereinsjahr 2019 mit großem Zulauf gerade bei den Kindern berichten.
Besonderen Andrang erfährt dabei gerade das umfassende Angebot von Übungsleiterin Conny Auanger, die ihre Tanzsportkurse mittlerweile auf drei Gruppen erweitern konnte. Diese trainieren nun aufgeteilt in entsprechende Altersgruppen einmal pro Woche Contemporary Dance.

Ruhiger lief es letztjährig bei den Trampolinturnern des TVO, doch die aktive Gruppe um Micha Pfautsch nutzte das Jahr für intensive Nachwuchsarbeit, sodass auch hier die Jugend wieder gut aufgestellt ist.

Sabine Willisch durfte auch dieses Jahr wieder zahlreiche Turnerinnen der Leistungsturngruppe für ihre hervorragenden Ergebnisse bei den Gaueinzel- und Mannschaftswettkämpfen auszeichnen.
Das Highlight 2019 war natürlich der Titelgewinn von Vronie Grill in den Einzelwettbewerben des Bayern Cups in Unterföhring und der Vizemeistertitel der Bayrischen Mannschafts-Meisterschaften im Gerätturnen des bayrischen Turnverbands in Bad Tölz, den die Mannschaft Obing I nach Obing holen konnte.

Nach dem Bericht der Abteilungsleitung, des Kassiers und der Entlastung der Abteilungsleitung, kam man zu den turnusmässig anstehenden Neuwahlen. Vereinspräsident Thomas Schmitz konnte diese zügig und erfolgreich durchführen, sodass sich die neue Abteilungsleitung wie folgt zusammensetzt:

1. Abteilungsleiterin Sabine Willisch
2. Abteilungsleiterin Andrea Meilinger
3. Abteilungsleiterin Daniela Löw
Kassierin Monika Grill
Schriftführerin Patricia Wimmer
Jugendvertretung Alexandra Obermaier, Vronie Grill
Beisitzer Christl Schmitz, Simone Böhm

Als Anerkennung für ihre teilweise jahrzehntelange Arbeit in der Vorstandschaft überreichte die neue Abteilungsleiterin allen ausscheidenden Mitgliedern ein kleines Geschenk.

Ebenso erhielten als Dank für die hervorragenden Leistungen um den Turnsport und die viele ehrenamtliche Vereinsarbeit alle Aktiven und auch die Trainer, Helfer und Abteilungsleitungsmitglieder, die die oft aufwendige Hintergrundarbeit leisteten, eine der beliebten, extra für den TVO gebackenen „Vereinsbrezen“.

Thomas Schmitz, erster Vorstand des Hauptvereins, bedankte sich ebenfalls bei allen Aktiven und der Abteilungsleitung für die intensive Arbeit im vergangenen Jahr und gratulierte zu den tollen Erfolgen. Neben den Wettkampfteams sei aber auch die Vielzahl der Breitensportler nicht vergessen, die die zahlreichen Angebote des TVO nutzten. Diese Angebote möglich zu machen, sei die Kernaufgabe des Vereins, betonte er. Obwohl dies in der Turnabteilung bisher immer gut gelang, weiß auch die Vorstandschaft, dass es immer schwieriger wird Übungsleiter oder generell engagierte Sportler zu finden, die ihre Freizeit und ihr Engagement für die Jugendarbeit zur Verfügung stellen möchten, zu finden. „Das wird eine der Hauptaufgaben der nächsten Jahre werden, diese Menschen zu finden“ betonten Thomas Schmitz und Fritz Baumann (2. Vorstand TVO).

Dass es aber auch heuer wieder aktiv zugeht in der Turnabteilung, zeigte dann abschließend der Ausblick in den Kalender und die Vorfreude auf die erste große Veranstaltung bereits am 28. und 29. März 2020, nämlich die zweitägigen Gaueinzelmeisterschaften der Gerätturner in der Sporthalle Obing. wip

Dienstag, 14. Januar 2020

Samstag, 4. Januar 2020
Tanzgruppen feiern Jahresabschluss

Moderne Tanzsportgruppen, auch Contemporary Dance genannt, gibt es beim TV Obing unter der Leitung von Conny Auanger bereits seit 2019. Durch die stetig wachsende Zahl an begeisterten Kindern und Jugendlichen, hat die Übungsleiterin bereits von einer Gruppe auf zwei Gruppen erweitert und ab 20.Januar 2020 wird es nun sogar drei Gruppen geben.

Doch bevor sie in das neue Jahr starten, gab es im Dezember 2019 noch eine gelungene Jahresabschlussstunde , bei dem die Kinder schon eine kleine Tanzshow zu bieten hatten. Der gelungene Abschluss ist nicht zuletzt dem zahlreichen Publikum zu verdanken, die fleißig nach jeder Darbietung Beifall klatschten.

Als erste starteten die Kleinen mit dem „Himbeerlimonadenfluss“, ein technisches Aufwärmen bereits in der ersten Fußposition, versüßt durch Schlaraffenlandreime, gefolgt vom verletzten Hasen. Von einer Sprungübung mit springender Spinne auf einer Seifenblase und einer Choreographie angehender Hoteliers, die sich in Zimmermädchen-Tätigkeiten, dem Spalier stehen, dem Kochen und Kellnern übten, zeigten sie ihr ganzes Können.

Weiter ging es mit den 7-13 jährigen, die ebenfalls das Aufwärmen zeigten, über Plies- und Füße-Übungen kombiniert mit einer Arm Variation, weiter über die anstrengende Sprungübung in der ersten Fußposition, bis zur schwierigen Darbietung der Choreographie mit der Thematik „Zeit“.
Alle meisterten die Vorführungen sehr gut – vor allem, wenn man bedenkt in welch kurzer Zeit sie dies alles gelernt hatten. Tanzpädagogin Cornelia Auanger war sehr stolz auf Ihre Tänzer und Tänzerinnen, ebenso freute Sie sich ganz besonders über die Anwesenheit des TVO Vorstands Thomas Schmitz. Dieser war seinerseits voller Begeisterung für das so gut etablierte Breitensportangebot und dankte Auanger für ihr ehrenamtliches Engagement im TVO

Mit vollem Eifer soll es auch ab 2020 weitergehen, dann wird aber montags, nicht wie bisher donnerstags. in der Sporthalle Obing getanzt. Folgende Trainingszeiten sind dann geplant:
15:30-16:10 Uhr lernen die 4-6jährigen Modern Dance nach Gaby Würf - Spielerisch auf Reimbasis.
16:15-17.00 Uhr sind die 6 - 9jährigen gefordert.
17:00-18:00 Uhr entsteht eine neue Gruppe für 9-14 jährige, die Elemente aus dem Contemporary Dance erlernen können, der Fokus aber auf Jazz-Dance liegt.

Auskünfte und Anmeldungen bei Cornelia Auanger 0171 / 4791657.

Sonntag, 22. Dezember 2019
Jugend-Freizeit Turnerinnen feiern Jahresende

Gemütlich ausklingen ließen die Jugend-Freizeitturnerinnen des TV Obing das vergangene Jahr 2019. Unter der Leitung von Tine Rossrucker und Manuela Göls trafen sich die fleißigen Turnerinnen als Breitensportgruppe aus Freude am Gerätturnen regelmäßig einmal in der Woche in der Sporthalle. Mit großer Begeisterung trainieren die zahlreichen Mädchen, aufgeteilt in eine Schüler- und eine Jugendgruppe, an den verschiedensten Geräten, die der Obinger Turnabteilung auch dank der erfolgreichen Leistungssportgruppen zur Verfügung stehen. Auch im neuen Jahr soll es bereits ab Januar zu den gewohnten Zeiten wieder weitergehen.

Im Bild die Jugendgruppe mit den Übungsleiterinnen Tine Rossrucker und Manuela Göls (rechts aussen)

Freitag, 20. Dezember 2019
Eltern-Kind-Turnen geht in die Winterpause

Zum Motto „Wintergaudi“ fand am Mittwoch vor den Ferien das letzte Eltern-Kind-Turnen statt. Mit großer Begeisterung nahmen wieder viele Kinder an den lustigen Spielen teil und meisterten geschickt die verschiedenen Gerätelandschaften. Als Belohnung für den Sieg beim Tauziehen gegen die Erwachsenen erhielten die Kinder als kleines Geschenk eine mit Süßigkeiten gefüllte Weihnachtstüte. Ein herzlicher Dank der Turnabteilung geht an dieser Stelle an Firma EDEKA Karavil, die mit einer großzügigen Spende den Kindern eine große Freude ermöglichte.
Nicht nur die Kinder, sondern auch die ehrenamtlichen Übungsleiterinnen Christine, Sandra, Simone und Vroni durften sich über eine Weihnachtsüberraschung freuen, mit der sich die zahlreichen Eltern für das vergangene Turnjahr bedankten.

Christine, Sandra, Simone und Vroni wünschen allen ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Los geht’s beim Eltern-Kind-Turnen wieder am Mittwoch, 08.01.2020 zur gewohnten Zeit.

Mittwoch, 27. November 2019
Erneut Vizemeister 2019 in Bad Tölz

Am letzten Novemberwochenende hieß es in Bad Tölz für die Mädchen des TV Obing alles zu geben, denn in den letzten Wochen mussten die Gerätturner mit vielen verletzungsbedingten Ausfällen kämpfen. Deshalb starteten sie in Bad Tölz auch nur mit einer Mannschaft, obwohl sich beim Vorentscheid in der heimischen Sporthalle auch die zweite Mannschaft mit einem Sieg die Startberechtigung im Finale gesichert hatte.
Die sportliche Großveranstaltung wurde in der Sporthalle des Turnvereins Bad Tölz ausgetragen. Die 12 besten Mannschaften aus Bayern - am Samstag die Turnerinnen, am Sonntag dann die männlichen Kollegen – traten zum Landesentscheid in der olympischen Disziplin Gerätturnen an.
Die Teams hatten sich bei den vorangegangenen Regionalentscheiden (wir berichteten) für die Endausscheidung um den Bayernpokal qualifiziert. Am Start waren die jeweils Erst-und Zweitplazierten der Bezirke Oberbayern, Schwaben, Niederbayern, Mittelfranken/Oberpfalz, Oberfranken und Unterfranken. Insgesamt waren an beiden Tagen etwa 400 Aktive in den verschiedenen Wettkampfklassen gemeldet.
Das Team für Obing, das das Trainerduo Ute Geber und Karl Schuster mit Mariella Huemke, Lara Schmidt, Nina Thußbass, Elena Langlechner und Franziska Giel bestens zusammengesetzt hatten, überwand aber dann am Wettkampftag alle Nervosität und konnte mit sicheren Übungen, die meisten in der höchsten Schwierigkeitsstufe P9, in der Wettkampfklasse12 an allen vier Geräten überzeugen.
Besonders am Stufenbarren katapultierte sich das Quintett förmlich nach vorne, sodass der Verlauf des Wettkampfs auch für die mitgereisten, verletzten Teamkolleginnen und die Fans ein nervenaufreibender Zweikampf mit der TG Würzburg wurde. Am Schluss trennten die beiden Mannschaften nur hauchdünne 0,5 Punkte, weshalb man im Obinger Turnteam trotzdem hoch zufrieden mit der Silbermedaille und dem damit verbundenen Vizemeistertitel war.
Den ersten Platz belegte somit die TG Würzburg mit 274,850 Punkten vor dem TV Obing (274,300 Pkt) und dem TSV Grafing (272,050 Pkt).
Für den TV Obing ebenfalls mit angetreten war als Kampfrichter Marina Helget vom TSV Töging.

Mittwoch, 20. November 2019
Tauschbörse für Sport- und Vereinskleidung (Kinder)

Vor kurzem haben die Turn- und die Fußballabteilung gemeinsam eine neue Aktion ins Leben gerufen, nämlich die Möglichkeit gut erhaltene Sport- und Vereinskleidung günstig auszutauschen.
Dazu hängen ab sofort an den Infotafeln in der Obinger Sporthalle

„SUCHE / BIETE“- Listen

für die jeweilige Sportart aus, in die sich jeder eintragen darf, der z.B. Turnanzüge, Trainingsjacken, Fußballschuhe usw. zu vergeben hat oder entsprechende Ausrüstung sucht.

Ansprechpartner bei Fragen zu den Listen ist Simone Böhm (08624 / 891715), Turnabteilung

Samstag, 9. November 2019
Triple in heimischer Halle

Auch in der diesjährigen Saison scheint die Obinger Turnerinnen nichts aufzuhalten und so starteten sie beim Regionalentscheid um den Bayernpokal für Ober-und Niederbayern in der heimischen Sporthalle vor großem Publikum.
Nach den letzten Spitzenleistungen, wie berichtet turnt der TVO mit einer Mannschaft bereits in Liga 3 der Landesliga, waren die Obinger Gerätturnerinnen um das Trainergespann Ute Geber und Karl Schuster auch heuer wieder mit drei Mannschaften qualifiziert. Obwohl sie einige verletzungsbedingte Ausfälle verkraften mussten, konnten sie ihre Wettkampferfahrung nutzen und sich den zahlreichen Zuschauern routiniert in den vier Disziplinen Sprung, Balken, Barren und Boden präsentieren.

In der Wettkampfklasse W 10/11 starteten die Jahrgänge 2008-2010 mit Julia Niederbauer, Franziska Löw, Lilli Asanger, Anna Lamprecht und Eva Stadler für den TVO. Mit guten Leistungen am Barren und am Boden konnte sich das Quintett letztlich einen hauchdünnen Vorsprung (238,500 Pkt) vor dem TSV Jetzendorf (237,750 Pkt) und somit Platz 1 sichern. Mit 229,050 Punkten kam der SV Wettstetten auf Rang drei.

„Alles oder nichts“ hieß es im Anschluss dann gleich für die Mannschaft Obing II (W12/13), denn durch einige Verletzte konnten sie nur mit vier Turnerinnen antreten. Doch sie behielten die Nerven und mit Bestnoten an Sprung und Barren sicherten sich Lara Schmid, Franziska Giel, Marie Baumgartner und Anna Knappe den Sieg.
Rang 1 ging mit 263,050 Punkten an den TV Obing, gefolgt vom SV Pocking (251,300 Pkt) und dem TSV Trostberg (243,550 Pkt)

Somit holten sich die beiden Mannschaften bereits vormittags den Titel „Regionalmeister von Ober- und Niederbayern“ und Obing II auch ein Ticket fürs Finale des Bayernpokals in zwei Wochen in Bad Tölz.

Nach den ersten Siegerehrungen, die Obings Bürgermeister Josef Huber vornahm, sorgte dann in der zweiten Hälfte des Wettkampftages das Team Obing I für das Triple und belegte auch hier den obersten Podestplatz. Ebenfalls nur zu viert und mit Abstürzen am Balken deutlich sichtbar nervös, war es mit 271,150 Punkten dennoch ein klarer Sieg für Mariella Huemke, Nina Thusbaß, Elena Langlechner und Antonia Stadler. Damit ist auch dieses Team zur Teilnahme an der Endausscheidung in Bad Tölz berechtigt. Platz 2 belegte das Team TSV Jetzendorf II mit 262,750 Punkten vor dem TSV Trostberg, der sich erneut eine Bronzemedaille sicherte.

Nicht nur die Spitzenergebnisse waren natürlich einmal mehr Anlass zur Freude beim TVO, auch Sabine Willisch, die die Hauptverantwortung rund um die Organisation der Veranstaltung trug, war begeistert: „ Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Mitwirkenden, Helfern, den heimischen Firmen Lüftungstechnik Oberlechner und Schreinerei Pürner, den Hausmeistern der Sporthalle und dem TSV Trostberg für die tolle Unterstützung. Ohne das Zusammenspiel aller wäre eine solche sportliche Großveranstaltung nicht möglich gewesen.“

Dem konnte sich dann der Präsident des TV Obing, Thomas Schmitz, nur anschließen und bedankte sich seinerseits im Namen des Hauptvereins bei Sabine Willisch (Organisation TVO), Petra Bruchhaus (Wettkampfleitung), Kirsten Sans (TSV Trostberg) und Christine Mayer (Kampfrichterleitung) mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement.

Dienstag, 22. Oktober 2019
Alle fünf Teams auf Platz 1 im Mannschaftswettbewerb im Bayernpokal in Bernau

Die jüngste Siegermannschaft in Bernau

Gleich fünf Teams der Gerätturnerinnen des TV Obing waren vergangenes Wochenende zum Wettkampf um die Gaumeisterschaften in Bernau angetreten.
Dort fanden die Mannschaftswettkämpfe des Inn-Chiem-Rupertigaus statt und die Obinger Mädels zeigten wieder einmal ihre Klasse. Mit hervorragenden Leistungen sicherten sich die fünf gemeldeten Mannschaften von Trainerin Ute Geber und Karl Schuster, teils mit riesigem Vorsprung, ein noch nie da gewesenes Vereinsergebnis, nämlich fünf Siege in allen Wettkampfklassen und dreimal die Qualifikation für die Regionalentscheide im November.
Mit bis zu 22 Punkten Vorsprung verwiesen die Obingerinnen in den Wettkampfklassen WK 12 und WK 13 ihre Gegnerinnen auf die hinteren Plätze. In der Wertung der WK 12 waren drei Turnerinnen des TVO auf den ersten Plätzen zu finden, allen voran Vronie Grill, Mariella Huemke und Nina Thusbass.. Das Team Obing I das mit Antonia Stadler komplett war, siegte mit 278.600 Punkten vor dem TSV Trostberg (266,350Pkt) und dem dritten TV Traunstein (249,500 Pkt).
Ganz ähnlich das Bild in der WK13 : Auch hier erzielte die Mannschaft Obing II (Schmid Lara, Baumgartner Marie, Giel Franziska, Knappe Anna und Radlbrunner Anna) mit schon unglaublichem Vorsprung von 22 Punkten den Teamerfolg. Der zweite Platz ging wieder an den TSV Trostberg vor dem TSV Neuötting.
Auch in der Wettkampfklasse WK14 (Jahrgänge 2008/2009) lief es sehr gut und die Mädchen der Obing III zeigten souverän geturnte Übungen an allen vier Geräten. Nach Anna Geißelbrecht vom TSV Waging auf dem ersten Platz gingen die vorderen Platzierungen an den TSV Obing, sodaß es schließlich den dritten Sieg für Obing gab. Mit 246,200 Punkten holten sich Julia Niederbauer, Anna Lamprecht, Franziska Löw, Eva Stadler und Emma Böhm den ersten Platz vor dem TSV Waging (240,350 Pkt), auf den dritten Rang kam der TuS Töging mit 236,300 Punkten.
Mit diesen anspruchsvollen Übungen an den vier Geräten, die ausnahmslos exakt und nervenstark geturnt wurden, konnte sich die drei Mannschaften des TV Obing allesamt für den Regionalentscheid qualifizieren, der bereits am 9.11.2019 in der heimischen Sporthalle in Obing stattfinden wird.
Damit waren die gezeigten Spitzenleistungen des TV Obing aber lange noch nicht vorbei: wie ihre „großen“ Vereinskameradinnen legten auch die jüngeren Turnerinnen des TVO mächtig vor und schafften dann am zweiten Wettkampftag das einmalige Vereinsergebnis:
Nochmals zwei Plätze auf dem Siegerpodest in der WK 15 und WK 16!
In der Wettkampfklasse WK15 (Jahrgänge 2010/2011) lief es sehr gut und die Mädchen der Obing IV zeigten sauber geturnte Übungen an allen vier Geräten. Auch hier gehörten die vorderen Einzelplazierungen den Obingerinnen, einzig Lola Marchner vom TuS Töging konnte sich dazwischen schieben und belegte den hervorragenden zweiten Platz. Mit 243,550 Punkten holten sich Maria Heimann, Hannah Kuck, Lilo Obermeier, Julia Meilinger und Lilli Asanger den verdienten Sieg vor dem TuS Töging (226,300Pkt), auf den dritten Rang kam der TSV Neuötting mit 220,050 Punkten.
Richtig spannend machte es dagegen dann die jüngste Mannschaft des TV Obing in der WK 16 (Jahrgang 2012 und jünger) und lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TSV Waging. Schließlich reichte es aber für Hanna Meilinger, Rommy Lamprecht, Lena Wimmer, Romina Strell und Josefine Lamprecht mit 220.550 Punkten zur Goldmedaille. Den zweiten Platz belegte mit nur drei Punkten Abstand der TSV Waging vor dem drittplazierten TSV Neuötting.

Diese tollen Ergebnisse lassen auf eine spannende Veranstaltung im Rahmen der Regionalentscheide hoffen, zumal dazu Turnvereine aus ganz Ober- und Niederbayern erwartet werden. Der TV Obing lädt dazu alle Fans und Turnsportinteressierten am 9.11.19 ab 10.00 Uhr in die heimische Sporthalle ein.

Die kompletten Ergebnisse sind abrufbar unter www.turngau-icr.de

Samstag, 5. Oktober 2019

Freitag, 4. Oktober 2019
Mit neuem Outfit zum nächsten Erfolg

Nicht nur mit dem neuem Outfit waren die Obinger Turnerinnnen am letzten Septemberwochenende in der Waginger Bergader Arena ein Hingucker, vielmehr zeigten sie wieder einmal mehr ihre hohe Turnkunst im Landesligawettbewerb des Bayrischen Turnverbands.

Das erfahrene Team mit den Turnerinnen Vronie Grill, Mariella Huemke und Anna Radlbrunner belegte souverän die Einzelplätze 1, 2 und 4. Neu dabei waren diesmal auch Franziska Giel und die erst neunjährige Anna Lamprecht. Durch die hervorragenden Leistungen an allen Geräten, am Balken konnte die Mannschaft den deutlichsten Vorsprung erturnen, landete der TV Obing mit 147,100 Punkten vor dem TSV Unterföhring III (140,360 Pkt) und dem Drittplazierten TG 1877 Veitshöchheim II (138,300 Pkt) auf dem ersten Platz und steigt somit in die Landesliga 3 auf.

Und auch für die zweite Mannschaft des TVO lief es wie am Schnürchen, sodass das Team mit Nina Thusbaß, Marie Baumgartner, Lara Schmidt, Luisa Preintner, Julia Niederbauer und Antonia Stadler mit dem 3. Platz den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. In der engen Gesamtwertung erreichte der TSV Unterpfaffenhofen-Germering den Sieg mit 146,2 Punkten vor dem TS Jahn München (144,05 Pkt), dicht gefolgt vom TV Obing mit nur einem halben Punkt Rückstand (143,65 Pkt). Auch in dieser Wettkampfklasse mit elf teilnehmenden Vereinen aus ganz Bayern und gesamt 95 Einzelturnerinnen, belegten Nina Thusbaß Platz 1 und Marie Baumgartner Platz 4 in der Einzelwertung.

Mittwoch, 4. September 2019
Start in die neue Saison

Nach der Sommerpause beginnen ab Mittwoch, den 11.09.2019 die ersten Gruppen der Turnabteilung wieder zu den gewohnten Zeiten ihre Trainings. Genaue Zeiten können auch dem gültigen Hallenplan entnommen werden, eventuelle Änderungen mit Inkrafttreten des Winterplans werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Startzeiten im Einzelnen:
Mittwoch 11.09.19: Trampolinturnen 17.00 Uhr
Mittwoch 11.09.19: Fit für alle 20.00 Uhr
Donnerstag 12.09.19: Freizeitturnen Schüler 18.00 -19.00 Uhr
Donnerstag 12.09.19: Freizeitturnen Jugend 18.00 -20.00 Uhr
Dienstag 17.09.19: Kinderturnen 16.00 Uhr
Donnerstag 19.09.19: Modern Dance ab 13.00 Uhr (je nach Altersgruppen)
Mittwoch 25.09.19: Eltern-Kind-Turnen 16.00 Uhr

Des Weiteren sucht die Turnabteilung wieder neue ÜbungsleiterInnen für sämtliche bestehenden Sportangebote vom Kinder-Turnen, Geräteturnen, Kinder- und Erwachsenengymnastik usw , bei Interesse bitte melden bei Sabine Willisch, Tel 08624/829422

viel Spass bei allen Angeboten wünscht Euch die Abteilungsleitung

Sonntag, 28. Juli 2019
Drei neue Kampfrichterinnen im Gerätturnen

Nicht nur um den aktiven Turnsport sondern auch um die optimalen Rahmenbedingungen ist die Turnabteilung des TV Obing immer wieder bemüht. Umso mehr freut es die Abteilung, dass sie am letzten Juliwochenende drei Mädchen zur Kampfrichterausbildung D im Gerätturnen des Bayrischen Turnverbands Bezirk Oberbayern melden konnten.
Nina Thusbaß, Luisa Preintner und Mariella Huemke legten die Prüfung, nach einem Ausbildungstag in Theorie und Praxis in Haag i. Ob., erfolgreich ab und sind somit berechtigt bei Gauwettkämpfen P-Übungen zu werten.

Montag, 15. Juli 2019
Nach Sieg im dritten Wettkampf der Gauliga für Aufstieg in die Bezirksliga qualifiziert

die Siegermannschaften I und III

Erst kürzlich qualifizierte sich das jahrgangsälteste Team der Obinger Gerätturner in der Landesliga 4 für den Aufstieg in die nächst höhere Liga, schon machte es der Nachwuchs in der Gauliga den „Großen“ nach und schaffte im Finale die Quali für die Aufstiegswettbewerbe in die Bezirksliga. Beide Ausscheidungen werden im September in der Waginger Bergader Arena ausgetragen.
Bei den einzelnen Disziplinen punkteten die Athletinnen der Obinger Mannschaft I besonders im Sprung, bei dem Nina Thusbass, Luisa Preintner, Marie Baumgartner, Antonia Stadler und Franziska Giel Bestnoten vorweisen konnten und somit den Vorsprung aus den beiden vorausgegangen Wettkämpfen festigten. Obwohl Marie Baumgartner krankheitsbedingt am Balken nicht in ihre gewohnte Form fand, zeigte sie an den übrigen Geräten beste Übungen und konnte somit mit ihrem Team den verdienten Sieg feiern. Mit 201,350 Punkten lagen die Obingerinnen deutlich vor dem zweitplazierten TSV Neuötting I (197,200 Punkten) und dem TSV Waging I (193,650 Pkt ) auf dem dritten Platz.
Bei den jüngsten Teams lieferte sich die Obinger Mannschaft III ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem TSV Neuötting und hatte am Schluss schließlich die Nase vorn. Obing III siegte mit Lilli Asanger, Maria Heimann, Julia Meilinger, Lieselotte Obermeyer und Hanna Kuck mit 185,050 Punkten, dicht gefolgt vom TSV Neuötting mit 184,450 Punkten und dem TSV Ampfing (171,300 Pkt) auf Platz drei.
Das Gesamtergebnis für den TVO abgerundet hat schließlich dann das Team Obing II mit Franziska Löw, Anna Knappe, Anna Lamprecht, Julia Niederbauer, Eva Stadler und Anouk Ißmer mit dem Gewinn der Silbermedaille hinter dem Gastgeber TSV Tittmoning, der mit 191,850 Punkten nur knapp vor Obing II mit 190,400 Punkten den ersten Platz erreichte. Auch in dieser Wettkampfklasse zeigten die Obinger Sportlerinnen ihr großes Können in allen vier Disziplinen, aber wiederum vor allem am Sprung, während der TSV Tittmoning am Boden die Bestnoten für sich verbuchen konnte. Erfolgreicher Dritter wurde der TuS Töging mit 187,500 Punkten.
Ein bischen Verschnaufen heißt es nun wohl bei den Vereinen, bevor es nach einer kurzen Sommerpause in die Vorbereitung für die Aufstiegskämpfe im September geht.

Alle Ergebnisse können wie immer auf der homepage des Chiem-Inn-Rupertigaus www.turngau-icr.de abgerufen werden

Dienstag, 2. Juli 2019
Sieg in der Landesliga 4 - Platz 2 in der Gesamtwertung

Mit Stolz blickt Trainerin Ute Geber zu Ihren Mädchen auf



Mit einem tollen Erfolg konnte die Mannschaft Obing I, mit den Turnerinnen Vronie Grill, Eva-Maria Niedermaier, Mariella Huemke und Anna Radlbrunner, auch den zweiten Wettkampf in der Landesliga 4 in Pfuhl beenden.

Nach dem hervorragenden vierten Platz im ersten Ligawettkampf im März in Illertissen hatten sich die Obingerinnen eine Bronzemedaille in der Gesamtwertung als Ziel gesteckt. Nach intensivem Training trat die Mannschaft nun voll motiviert in Pfuhl an und schaffte mit 146,600 Punkten die Sensation und belegte Platz 1 in der Wertung der Landesliga 4 vor dem ASV Cham (142,200 Pkt) und dem Drittplazierten TSV Jetzendorf III mit 142,150 Punkten.
Damit liegt Obing In der Gesamtwertung mit nur zwei Punkten Rückstand auf Rang Zwei, hinter dem ASV Cham (24 Pkt) und dem TV Coburg Ketschendorf (18 Pkt) auf Platz 3.
Als weiterer heimischer Verein liegt der TSV Tittmoning auf Platz 7 in der Gruppe.

Trainerin Ute Geber und Co-Trainer Karl Schuster freuen sich nun mit den Mädchen auf den dritten Durchgang im September in der Waginger Bergader Arena. Dort kämpft das Team dann um den Aufstieg in die Landesliga 3.

Donnerstag, 9. Mai 2019

Dienstag, 7. Mai 2019
Mannschaften Obing I und II nach dem zweiten Durchgang in der Gauliga vor dem TSV Neuötting und dem TSV Tittmoning

Nach zwei Ligawettkampftagen, der erste in Neuötting, der zweite vergangene Woche in der heimischen Sportanlage, können die Obinger Gerätturnerinnen derzeit eine hervorragende Zwischenbilanz ziehen:
Mannschaft Obing I liegt mit 6 Gesamtpunkten Vorsprung vor dem TSV Neuötting und dem punktgleichen TSV Waging in der Gauliga1. Obing II ging mit 4 Zählern Vorsprung vor dem TSV Tittmoning und dem TSV Waging II in Führung der Tabelle der Gauliga 2.
Bei den einzelnen Disziplinen punkteten die Athletinnen der Obinger Mannschaft I besonders im Sprung, bei dem Nina Thusbass, Luisa Preintner, Marie Baumgartner und Franziska Giel Bestnoten vorweisen konnten und somit den Vorsprung festigten.
Beste Einzelturnerin in der TGL2 war Sara Le Bris vom TuS Töging, in der TGL1 Nina Thusbass vom TV Obing. Bei den jüngsten Turnerinnen des Teams Obing III fiel besonders Lilly Asanger auf, die in der Einzelwertung den vierten Platz von gesamt 47 Teilnehmerinnen erreichte und somit wesentlich zu dem erfreulichen sechsten Tabellenplatz in der Gauliga 2 beitrug.
Durch die engen Platzierungen wird nun sicherlich der letzte Durchgang am 14.07.19 in Tittmoning von allen Vereinen mit Spannung erwartet.

Samstag, 27. April 2019
Gauliga Wettkampf am 05.05.2019 in Obing

Nach dem verdienten Sieg der Mannschaft Obing I beim ersten Durchgang der Gauliga Klasse1 in Neuötting Anfang April ist der TVO nun selbst der zweite Ausrichter der drei Durchgänge in der GauLiga im Gerätturnen weiblich.

An den Start gehen werden ca 80 Teilnehmerinnen aus dem gesamten Inn-Chiem-Rupertigau. Geturnt wird an allen Geräten mit bis zu 12 Starterinnen je Mannschaft, jeweils fünf sind pro Gerät erlaubt. Die vier Besten kommen am Ende in die Mannschaftswertung.
Die Wettkämpfe finden am Sonntag, den 05.05.2019 ab 09.00 Uhr in der Sporthalle Obing statt. Der Verein und alle aktiven Turnerinnen würden sich über zahlreiches Publikum bei dieser sportlichen Veranstaltung freuen. Fürs leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Detailierte Infos auch unter www.turngau-icr.de/Ausschreibungen-Wettkaempfe/

Donnerstag, 11. April 2019

Montag, 8. April 2019
Vronie Grill Bayrische Meisterin im Einzelwettbewerb



Bereits vor zwei Wochen feierte Vronie Grill zusammen mit ihrer Mannschaft den großen Erfolg beim ersten Wettkampf in der Landesliga 4 der Gerätturner. Nun fuhr sie ihren persönlich bedeutendsten Sieg für den TV Obing ein und holte sich nach dem Titelgewinn im letzt jährigen Mannschaftswettbewerb nun auch die bayrische Krone im Einzelwettbewerb der Leistungsklasse 3 des BayernCups in Unterföhring.
Gestartet wurde dort in einer top ausgestatteten Halle und unter bester Organisation wie gewohnt im 4-Kampf an den Geräten Sprung, Barren; Balken und Boden. Dabei glänzte Grill besonders am Sprung und entschied somit im Endergebnis mit 49,850 Punkten den Gesamtsieg sprich den bayrischen Meistertitel für sich. Den zweiten Platz belegte Anna-Lena Stiemer vom TSV Jetzendorf (48,900 Pkt) vor der Bronzegewinnerin Sabrina Schlicker (TSV Buttenwiesn, 47,750Pkt). „Es war der perfekte Tag für mich,“ sagte Vronie Grill freudestrahlend nach dem Wettkampf „und das Quäntchen Glück, das ja auch immer dazugehört, hat gereicht für den Sieg“-
Auch ihre TVO-Mannschaftskolleginnen Mariella Huemke (7. Rang) und Nina Thussbas (13.) waren unter den Top 15 der LK3 (Jahrgang 2004/5) zu finden.

In den Jahrgängen 2006/2007 ebenfalls in der LK3 vertreten war Marie Baumgartner vom TVO und konnte dort durch eine hervorragende Leistung am Sprung den überraschenden fünften Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf die Siegerin vom TSV Dachau belegen. Ebenfalls in der LK3, aber Jahrgänge 2008/2009, startete Eva-Maria Niedermeier, die für den TVO in der Mannschaft I in der Landesliga turnt, und gewann für ihren Heimatverein, den TSV Neuötting, die Goldmedaille vor Lisa Rudolf (Unterföhring) und Mia Reimann vom TSV Schwaben Augsburg. Den vierten Platz belegte Lena Steinbeißer (TSV Waging), eine weitere Turnerin aus dem Inn-Chiem-Rupertigau (ICR).
Ebenfalls aus Waging qualifizierte sich Alina Hofmann mit besten Übungen in der LK1 für den DeutschlandCup.

Bereits am nächsten Tag ging es für die Obinger Mädchen zusammen mit ihrer Trainerin Ute Geber dann schon wieder weiter nach Neuötting, dort fand der 1. Gauliga Wettkampf des ICR beim TSV Neuötting statt. Mit dabei waren ebenfalls Vroni Grill und Anna Thussbas , die für den TVO als Kampfrichter fungierten und erste Erfahrungen im Werten von Kür-Übungen sammelten.

Und auch in Neuötting überzeugten die Sportlerinnen in zwei Mannschaften Obing II und Obing III in der Gauliga Klasse 2. Das Team Obing II, angeführt von Anna Knappe, landete mit nur einem Zehntel Rückstand auf dem zweiten Platz hinter dem TSV Tittmoning, der sich mit 48, 300 Punkten an die derzeit erste Stelle der LK4 schob, den dritten Platz errang der TSV Waging II.
Auch Obing III, mit den Jahrgängen 2010/2011 immerhin die Jüngsten in der LK4, schlug sich tapfer und erreichten den sechster Platz, sammelten viel Wettkampfluft und Erfahrungen.

Den Schlussakkord dieses erfolgreichen Sportwochenendes setze dann noch Obing I in der Gauliga Klasse 1: Das Team, bestehend aus Marie Baumgartner, Nina Thussbas, Luisa Preintner, Antonia Stadler und Franziska Giel erturnte sich mit satten 8 Punkten Vorsprung den ersten Patz in der Rangliste vor dem TSV Waging I und dem TSV Neuötting I. „Es war ein super Wochenende für Marie“ lobte Trainerin Ute Geber. Baumgartner lag mit 50,000 Punkten in der Einzelwertung dicht gefolgt von Nina Thussbas (49,55 Pkt) und den beiden weiteren Vereinskolleginnen Preintner und Stadler vor den weiteren Teilnehmerinnen.

Nur kurz wird die Pause für die Turnerinnen nach diesem Erfolgswochenende sein, denn die 2. Runde der Gauligawettkämpfe findet bereits am 05.05.2019 statt. Diesmal ist der TV Obing selbst Ausrichter und freut sich schon auf einen spannenden Wettkampftag vor heimischer Kulisse.


Die ausführlichen Ergebnisse sind abzurufen unter http://www.turngauicr.de/

Sonntag, 31. März 2019
Obing I derzeit auf dem ersten Rang in der Gauliga

Souverän an die Spitze:
Antonia Stadler, Marie Baumgartner, Nina Thussbas, Franziska Giel und Luisa Preintner mit Co-Trainer Karl Schuster


Erfolgreiches Debüt des TV Obing in der Landesliga4 der Gerätturner

Mit einem riesen Erfolg konnte die Mannschaft Obing I, mit den Turnerinnen Vronie Grill, Eva-Maria Niedermaier, Mariella Huemke und Nina Thussbas, ihren ersten Wettkampf in der Landesliga 4 der Gerätturner in Illertissen bestreiten.
War man mit dem Ziel „nicht gleich wieder absteigen“ angetreten, so ist der vierte Platz ein deutliches Zeichen für die Topform der Mannschaft. Trainerin Ute Geber und Co-Trainer Karl Schuster werden nun die Mädchen in intensiver Arbeit auf den zweiten Durchgang im Juni in Pfuhl vorbereiten, denn erst nach diesem Wettkampf ergibt sich eine Rangliste. „Unser Ziel ist ein Bronzemedaille“ sagte Geber nach dem tollen Ergebnis voller Enthusiasmus.
Als weiterer heimischer Verein landete der TSV Tittmoning auf Platz 8.

Montag, 25. März 2019
Gelungener Saisonauftakt bei den Gau Einzel Meisterschaften

Nur zwei Wochen vor dem Debüt der Mannschaft Obing I in der Landesliga, das am letzten Märzwochenende in Illertissen stattfinden wird, starteten in Waging die zahlreichen Nachwuchsturnerinnen des TVO bei den GauEinzelwettkämpfen .

Dort erturnten sich die Obinger Sportlerinnen wiederum überragende Ergebnisse und sicherten sich gleich fünf Siege, davon dreimal die Doppelspitze und zweimal die Bronzemedaille.

Knapp 250 Turnerinnen gingen Mitte März in der Waginger Bergader-Sportarena an den Start der Gerätturnwettkämpfe Einzel des Turngaues Inn-Chiem-Ruperti. Geturnt wurde in den Klassen der Gaukinderturnliga (WL) und der Gauklasse (WG), in der Übungen bis zur höchsten Schwierigkeitsstufe P9 geturnt werden. Die Obinger Turnerinnen starteten in acht Leistungsklassen an den Geräten Sprung, Stufenbarren bzw Reck, Schwebebalken und Boden.

Beste Einzelturnerin des TVO an beiden Wettkampftagen war Mariella Hümke (Jhg 2005), die mit ausgeglichenen, souveränen Leistungen an allen Geräten die Höchstnoten erzielte und mit 70,65 Punkten die „magische Schallmauer“ im Gerätturnsport von 70 Punkten überflog.
Auf dem Zweiten Platz stand Ronja Wimberger vom TSV Trostberg (68,85 Pkt) dicht gefolgt von der nächsten Obingerin, Luisa Preintner, die mit 66,60 Punkten die Bronzemedaille in der Wettkampfklasse WG 13 gewinnen konnte.

In der Gauklasse WG14 (Jhg 2006/07) legte Anna Radlbrunner vom TVO mit ihrer klaren Bestmarke am Barren (18,050) die Grundlage für ihren Sieg vor ihrer Vereinskollegin Marie Baumgartner. Der dritte Platz ging an Lara Schmid (TV Traunstein)
Und auch in den Gauklassen WG 15 und 16 waren die Turnerinnen aus Obing mit dem jeweils fünften Platz durch Franziska Löw und Julia Meilinger sehr gut vertreten.

Weitere Highlights setzten die Obinger dann in den Wettkampfklassen der Gaukinderturnliga, dort gingen drei der vier Siege an den TVO!
Den ersten Doppelsieg gab es in der WL14 durch Anouk Ißmer vor Amelie Thusbass vor der Drittplazierten Vannessa Penzel (TSV Trostberg).

Damit aber noch nicht genug, errangen in der Klasse WL16 mit stolzen 52 Teilnehmerinnen (!!) Lilli Asanger (1.) und Hannah Kuck (3.) zwei Podestplätze, den tollen zweiten Platz belegte Lena Mayer vom Gastgeber TSV Waging.

Auch damit war der Medaillenregen für die Obinger noch nicht zu Ende, in der WL17 (Jahrgänge 2012 und jünger) gelang das „Triple“, nämlich der dritte Doppelsieg für den TVO durch Romy Lamprecht und Hanna Meilinger , dahinter folgte der TSV Waging, vertreten durch Miriam Schranke .

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen, war der TVO nach zwei Veranstaltungstagen nicht nur einer der teilnehmerstärksten sondern auch der bestplatzierte Verein und die Trainerin Ute Geber konnte mit Ihren Mädchen einen tollen Erfolg feiern.


Die ausführlichen Ergebnisse sind abzurufen unter http://www.turngauicr.de/

Montag, 25. März 2019
Jahreshauptversammlung 2019 mit zahlreichen Ehrungen

Zweite Vorsitzende Sabine Willisch hielt stellvertretend für Abteilungsleiterin Jutta Wackerbauer gleich zu Beginn der diesjährigen Jahreshauptversammlung einen kurzen Rückblick auf das erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Turnabteilung.

So bereitete es ihr größte Freude zahlreiche Turnerinnen der Leistungsturngruppe für ihre hervorragenden Ergebnisse bei den Gaueinzel- und Mannschaftswettkämpfen auszuzeichnen.
Das Highlight 2018 war natürlich der Sieg der Bayrischen Meisterschaften im Gerätturnen des bayrischen Turnverbands in Bamberg, den die Mannschaft Obing I mit ihrer Trainerin Ute Geber nach Obing holten konnte. Ausserdem holten insgesamt 29 Turnerinnen satte 69 erste Plätze für den TVO, die weiteren Stockerlplätze waren schon fast nicht mehr zählbar.

Ruhiger lief es letztjährig bei den Trampolinturnern des TVO, doch auch in der Gaumeisterschaft, die in heimischer Halle veranstaltet wurde, war man in den vorderen Rängen dabei. Die Gruppe trainiert mit aktiven Sportlern von sechs bis 55 Jahren unter Leitung von Claudia Großmann und Michaela Pfautsch

Weiters konnten alle Spartenleiter von einem sehr aktiven Vereinsjahr 2018 mit großem Zulauf gerade bei den Kindern berichten.
Das Eltern-Kind-Turnen wird nach dem Abschied der Übungsleiterinnen Sabine Willisch und Nicole Ober nun von vier Müttern mit unterschiedlichen Schwerpunkten abwechselnd gestaltet. Neu hinzugekommen ist auch die Gruppe von Conny Auanger, die mit ca 15 Kindern einmal pro Woche „Modern Dance nach Iwanson“ trainiert.

Nach dem Bericht der Abteilungsleitung, des Kassiers und der Entlastung der Abteilungsleitung, wurde dann noch der gerade erst fertiggestellte Imagefilm der Leistungsturner gezeigt, der einen umfassenden Einblick in das Training der Obinger Mädchen gibt.

Als Dank für die hervorragenden Leistungen um den Turnsport und die viele ehrenamtliche Vereinsarbeit erhielten alle Aktiven und auch die Trainer, Helfer und Abteilungsleitungsmitglieder, die die oft aufwendige Hintergrundarbeit leisteten, eine der beliebten, extra für den TVO gebackenen „Vereinsbrezen“.

Fritz Baumann, Zweiter Vorstand des Hauptvereins, bedankte sich ebenfalls bei allen Aktiven und der Abteilungsleitung für die intensive Arbeit im vergangenen Jahr und gratulierte zu den tollen Erfolgen. Neben den Wettkampfteams sei aber auch die Vielzahl der Breitensportler nicht vergessen, die die zahlreichen Angebote des TVO nutzten. Diese Angebote möglich zu machen, sei die Kernaufgabe des Vereins, betonte er und freute sich mit den anwesenden, dass dies in der Turnabteilung so gut gelingt.

Und dass es auch heuer wieder aktiv zugeht in der Turnabteilung, zeigte dann abschließend der Ausblick in den Kalender und die Vorfreude auf die größte Veranstaltung, nämlich den Regionalentscheid der Gerätturner, der im November in Obing stattfinden wird.

Donnerstag, 21. Februar 2019
Großzügige Spende der Sparda-Bank

Die Turnabteilung des TV Obing kann ab sofort auf noch bessere Trainingsmöglichkeiten zurückgreifen. Dank einer Spende aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e.V. über rund 1000 Euro konnte bereits zu Beginn des Jahres ein neuer Barrenholm für ein Reck angeschafft werden.
Dieser ermöglicht gerade den jüngsten Turnerinnen optimale Trainingsbedingungen und schafft somit die besten Vorraussetzungen für einen gelungenen Start in die neue Wettkampfsaison.
Dort treten die Obinger Titelgewinnerinnen der bayrischen Meisterschaften 2018 heuer in der Landesliga 4 an, zwei weitere Teams in der Gauliga und auch die Gaueinzelmeisterschaften stehen bereits vor der Tür. So kommt das neue Trainingsgerät natürlich zum idealen Zeitpunkt, denn die Vorbereitungen laufen nicht nur dreimal pro Woche in der heimischen Halle, sondern es werden auch noch zusätzliche Einheiten in Traunreut genutzt.
Viktoria Greimel, Mitarbeiterin der Geschäftsstelle Traunreut der Sparda-Bank München, freut sich für den Verein: „ Es ist schön, dass wir diesen Einsatz mit unserer Spende honorieren können und es deutlich sichtbar ist, wie viel Spaß die Kinder an ihrem Sport haben.“

Aber nicht nur der Leistungssport wird groß geschrieben beim TV Obing, auch die umfangreichen Breitensportangebote der Turnabteilung werden intensiv gepflegt und um immer wieder neue Möglichkeiten erweitert. So ist zum Beispiel die neue Tanzgruppe „Modern Dance“ ( nach Iwanson ) für Kinder mit Übungsleiterin Conny Auanger bestens angelaufen.

Donnerstag, 21. Februar 2019
Änderung Freizeitturnen Kinder

Das Freizeit Turnen Schüler (Donnerstagsgruppe) findet ab 28.02. bis auf weiteres von 17.00-18.00 Uhr unter Leitung von Tine Rossrucker und Leonie Traue statt.

Ältere Beiträge

Anmelden

 

 

 

 

Breitensport/Damen-/Kinderturnen  Jutta Wackerbauer
 
08624 8890465
0176 65924227  
 
Leistungsturnen  Ute Geber  08071 7288224
0172 8114166 
 
Freizeit-Turnen Jugend  Tine Rossrucker  0162 7998039   
Freizeit-Turnen Schüler   Leonie Traue
Tine Rossrucker 
0176 72414671
0162 7998039 
 
Kinderturnen   Conny Auanger  0171 4791657   
Eltern-Kind-Turnen   Simone Böhm
Alexandra Oberhauser 
08624 891715
08624 4416 
 
Trampolin  Claudia Grossmann
Michaela Pfautsch 
0175 7242069
0160 8226036 
 
Modern Dance Kinder  Conny Auanger   0171 4791657   
Fit für Alle   Ramona Kaschel
Maria Schuster  
08624 785641   

 

 

1. Abteilungsleiterin   Sabine Willisch   08624 829422  
2. Abteilungsleiterin   Andrea Meilinger  08624 4427
0176 57858117  
3. Abteilungsleiterin   Daniela Löw  0162 8837178 
Schriftführerin   Patricia Wimmer  08624 875615   
Kassierin  Monika Grill  08624 4724   
Jugendleiterin   Alexandra Obermeier  0157 80377120 
Jugendleiterin  Veronika Grill  08624 4724   
Beisitzerin  Christl Schmitz  08624 2020
0176 63823378  
Beisitzerin  Simone Böhm